"Wir suchen und pflegen Kontakte zu Menschen in Wittens Partnerstädten"

WAZ: Wittener erinnert Freunde in Kursk an Friedensbeteuerungen

  Krieg in der Ukraine: In der Städtepartnerschaft von Witten mit dem russischen Kursk war immer wieder von Frieden und Freundschaft die Rede.  Foto: Emergency Service Of Ukraine / dpa
Der Verein Etiopia-Witten hat gemeinsam mit der Initiative „Future Doctors Network“ das Schaufenster im ehemaligem Kaufhof-Gebäude gestaltet. Foto: Jörg Fruck / Stadt Witten

WAZ. Während Düsseldorf seine Städtepartnerschaft mit Moskau auf Eis legt, geht der frühere Vorsitzende des Freundeskreises Witten-Kursk, Udo Feja, einen anderen Weg. In einem Brief an Freundeskreis in der russischen Partnerstadt Kursk erinnert er an die Bekundungen von Friede und Freundschaft während der langjährigen Beziehung.

Weiterlesen mit WAZ+

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.